2014 – Maria Sicking & Dirk Baumeister

Schöppingen – Als wäre es inszeniert: Nur wenige Minuten nach dem entscheidenden 182. Schuss öffnet der Himmel abrupt seine Schleusen, es schüttet wie aus Kübeln und die Regentschaft des „Sonnenkönigs“ Clemens Pohlkemper ist beendet. Von nun an hält Königin Maria Sicking das Zepter der Schützen von St. Peter und St. Paul fest in der Hand, an ihrer Seite König Dirk Baumeister.

„Es wäre schön, den Königinnentitel endlich einmal weiterzugeben“, orakelt Jettie Hellwich noch im Vorfeld: Sie hatte 1998 als erste und bis dato einzige Schützin des Vereins den Vogel von der Stange geholt. Seit einem Vorstandsbeschluss 1990 sind auch Frauen als Mitglieder willkommen und dürfen neben den Männern um den Majestätstitel wetteifern.

Das lässt sich Maria Sicking nicht nehmen: Forsch reiht sie sich in die Gruppe der Schützenbrüder ein, die ihr Glück am Gewehr versuchen wollen. Vier Schuss gibt jeder von ihnen in Folge auf den Vogel ab; der Torso vibriert bei jedem Treffer und verliert kräftig „Federn“.

Nach einer kurzen Feuerpause beginnt das Stechen um die Königswürde, als Anwärter treten Carsten Janning und Marc Raue nun abwechselnd an den Schießstand. Gespannt beobachten immer mehr Schaulustige hinter der Absperrung das Duell. Plötzlich drängt auch Heiner Pahsen an die Waffe und riskiert mit einer Hand den Abschuss. Hinter ihm taucht Maria Sicking aus dem Gedränge der Zuschauer auf und stellt sich nun ebenfalls der Herausforderung. Ein Raunen geht durch die Menge.

Schießmeister Andreas Niehoff begutachtet fachmännisch den kläglichen Vogelrest im Geschossfang und weiß: „Mit jedem Schuss kann das Vieh nun fallen.“ Noch einmal zielt Pahsen erfolglos auf das Geflügel und lässt nun Maria Sicking an das Gewehr: Sie presst den Schaft der Waffe fest gegen ihre Schulter, schmiegt ihre rechte Wange an das weiche Holz, zielt durch Kimme und Korn und drückt ab. In hohem Bogen segelt der hölzerne Vogel zur Erde und unter den Schützen bricht der lautstarke Jubel aus.

Noch im strömenden Regen an der Vogelstange erkürt sich die neue Majestät das Throngefolge: Zum König wählt sich Maria Sicking Dirk Baumeister, zu Ehrendamen benennt sie Anne Janning und Verena Rondieck und als Ehrenherren amtieren Thomas Janning und Markus Brune.